Neu anmelden - Login

AGB

1.1. Registrierung: Die Nutzung von Payou setzt die Registrierung als Mitglied voraus. Die Registrierung ist kostenlos, d.h. es wird keine Registrierungsgebühr erhoben. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht, d.h. Payou kann die Registrierung ohne Angabe von Gründen ablehnen.

1.2. Username: Der Username darf nicht aus einer E-Mail- oder Internetadresse bestehen, nicht Rechte Dritter verletzen und nicht gegen die guten Sitten verstoßen.

1.3. Passwort: Für die Sicherheitsstufe der Passwörter ist jeder Nutzer von Payou selber verantwortlich. Das gewählte Passwort sollte keine Aneinanderreihung von aufeinander folgenden Zahlen oder Buschstaben sein.
Werden von einem unberechtigten Dritten aufgrund der Kenntnis des erforderlichen Passwortes Verfügungen getroffen, gehen diese zu Lasten des Mitglieds, und Payou trifft keine Schadensersatzpflicht.

1.4. Verbot der Mehrfachregistrierung: Es ist nicht gestattet, sich bei Payou mehrmals anzumelden, sowie mehrere Mitgliederkonten einzurichten und zu führen.

1.5. Altersverifikation: Die Registrierung ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen, natürlichen Personen erlaubt. Personen unter 18 Jahren sind von einer Teilnahme an den von Payou angebotenen Services ausgeschlossen. Zur Einhaltung der Vorgaben des Jugendschutzes behält sich Payou die Durchführung eines Altersverifikationsverfahrens vor.

1.6. Teilnahmebeschränkungen: Mitarbeiter und Angestellte von Payou und deren Beteiligungsgesellschaften sind nicht zur Teilnahme an Gewinnspielen berechtigt, können jedoch zu Testzwecken teilnehmen, ohne für sich persönlich, Dritte oder für Payou Gewinne zu erzielen.

1.7. Umfang der Nutzung
1.7.1. Nutzungsvoraussetzungen: Die Mitglieder können die von Payou bereitgestellten Angebote nutzen.

1.7.2. Nutzungseinschränkungen: Der Anspruch des Mitglieds auf Nutzung der Payou-Webseite und ihrer Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Zeitweilige Beschränkungen können sich durch technische Störungen wie Unterbrechung der Telekommunikation, der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler etc. ergeben.

1.7.3. Hardware / Software / Verbindungen: Die Nutzer sind für die Aktualität und Geeignetheit der eingesetzten Hard- und Software selbst verantwortlich. Entsprechendes gilt für den Internetzugang.

1.7.4. Wartungszeiten: Wartungszeiten werden insbesondere zwecks Wahrung der Leistungsfähigkeit, Sicherheit sowie Integrität der Server durchgeführt und den Mitgliedern, sofern möglich, rechtzeitig angekündigt. Bestimmte oder alle Funktionen der Payou-Webseite sind dann nicht erreichbar.

1.7.5. Rücktrittsbedingungen: Mitglieder können jederzeit die Löschung ihres Profils beantragen. Die persönlichen Daten werden in diesem Falle aus Sicherheitsgründen noch einen Monat im System gehalten.

1.8. Datenangaben und Datenschutzhinweise
1.8.1. Datenangaben: Die von Payou bei der Registrierung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Ein Anspruch auf einen bestimmten Namen oder ein bestimmtes Passwort besteht nicht. Bitte nehme unsere nachfolgenden Datenschutzhinweise zur Kenntnis. Payou ist jederzeit berechtigt, bei unrichtigen Angaben den Vertrag anzufechten und das Mitglied von der Teilnahme am Angebot auszuschließen und die Auszahlung eines Gewinns bzw. des Kontoguthabens zu verweigern. Gibt der Benutzer Änderungen seiner Daten nicht bekannt, sind die zuletzt bekannt gegebenen Daten für Payou maßgebend und gehen etwaige Nachteile aus einer verspäteten Datenaktualisierung zu Lasten des Benutzers.

1.8.2. Datenänderung: Tritt nach Registrierung eine Änderung der angegebenen Daten ein, so ist das Mitglied verpflichtet, die Datenangabe unverzüglich zu korrigieren, zu aktualisieren oder Payou entsprechend zu benachrichtigen, z.B. durch eine E-Mail an mail<@>payou.ch.

1.8.3. Datenschutzerklärung: Wir beachten die jeweils geltenden gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz. Gesetzliche Datenschutzbestimmungen finden für den Schutz personenbezogener Daten der Nutzer von Telediensten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten Anwendung.

Nach den gesetzlichen datenschutzrechtlichen Bestimmungen dürfen personenbezogene Daten von uns nur erhoben und verwendet werden, soweit eine gesetzliche Erlaubnis besteht oder du uns deine Einwilligung erteilt hast bzw. die Daten für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses und zu Zwecken der Abrechnung erforderlich sind. Die Verwendung von personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur zum Zwecke der Durchführung und Abrechnung der von uns angebotenen Diensten.

Wir versenden in unregelmäßigen Abständen Mails zu Änderungen, Neuigkeiten, Störungen an alle Payou Nutzer. Mails werden nur in Zusammenhang mit Payou versendet und können Werbung enthalten. Im Profil können diese Mails jederzeit deaktiviert werden jedoch übernehmen wir keine Haftung, wenn durch Deaktivierung wichtige Informationen verpasst werden und daraus Schäden welcher Art auch immer entstehen.

1.8.4. Cookies und Auswertungstechniken: Um unsere Dienstleistung zu deiner vollen Zufriedenheit zu erbringen, setzen wir Cookies bzw. andere Techniken ein, um eine Auswertung des Nutzungsverhaltens zu ermöglichen. Dies erfolgt anonymisiert, ohne dass ein Rückschluss auf dich als nutzende Person möglich ist. Die Daten werden von uns zur optimalen Diensterbringung verwertet.

1.8.5. Auskunftserteilung: Auf Nachfrage erteilen wir dir gerne über die zu deiner Person gespeicherten Daten Auskunft. Falls du darüber informiert werden möchtest, welche Daten wir über dich gespeichert haben, so wende dich bitte an info<@>payou.ch. Innerhalb angemessener Zeit werden wir deine Fragen ausführlich beantworten.

1.9. Haftung und Korrekturen
1.9.1. Haftungsbeschränkung: Payou haftet nicht für Verluste, Schäden oder Verletzungen, die durch den Zugang/die Benutzung oder den versuchten Zugang/die versuchte Benutzung eines Mitgliedes, durch das Downloaden von Daten oder auf andere Weise erhaltener Informationen von Payou verursacht wurden, es sei denn diese beruhen auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch Payou. Payou haftet für ihre gesetzlichen Vertreter nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und für ihre Erfüllungsgehilfen nur für grobe Fahrlässigkeit, sofern nicht vertragswesentliche Pflichten verletzt sind. Die Haftung wegen der Verletzung des Körpers, des Lebens sowie der Gesundheit bleibt unbegrenzt bestehen.

1.9.2. Fehler: Payou übernimmt keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und/oder Auswertungsfehler, da dies außerhalb ihres Einflussbereichs liegt.

1.9.3. Fehlerhafte Angaben: Payou behält sich vor, offensichtliche Fehler bei der Angabe von Rabatten, Preisen, Quoten etc. auch nachträglich zu berichtigen.

1.9.4. Missbrauch: Payou haftet nicht für Schäden, welcher Art auch immer, die durch eine missbräuchliche Nutzung des Kontos durch Mitglieder oder Dritte entstehen.

1.9.5. Verantwortlichkeit für Inhalte: Payou ist für die eigenen Inhalte, die sie zur Nutzung bereithält, verantwortlich. Für fremde Angebote, zu denen wir lediglich den Zugang vermitteln (z.B. durch Links), sind wir nicht verantwortlich. Ausdrücklich machen wir dich darauf aufmerksam, dass wir für die fremden Inhalte von verlinkten Seiten keine rechtliche Verantwortung übernehmen.

1.10. Mitteilungen und Änderungen dieser AGB
1.10.1. AGB-Änderung: Payou behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen sendet Payou per E-Mail bzw. mittels einer Hinweismail auf den Abrufort der überarbeiteten AGB auf der Payou-Webseite spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten an die Nutzer. Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. Lehnt das Mitglied die Neufassung der AGB ab, so kann Payou ordentlich kündigen.

1.11. Salvatorische Klausel
Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame oder nichtige Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

1.12. Gewinnspiele im Internet
Das Mitglied hat bei der Nutzung von Payou alle Gesetze zu beachten, die im Land und/oder Bundesstaat des Wohnsitzes des Mitglieds gelten. Für den Fall, dass das Mitglied das Angebot von Payou nutzt, obwohl die jeweiligen örtlichen Gesetze oder Bestimmungen die Nutzung von Payou einschränken oder verbieten, das Mitglied also widerrechtlich handelt, kommt kein Vertrag zustande. Bist du dir nicht sicher, ob du das Angebot von Payou nach den Bestimmungen deines Wohnsitzstaates nutzen kannst, so hole dir vor Registrierung und Nutzung Rechtsrat ein. Payou übernimmt für die rechtliche Zulässigkeit des Angebots keine Haftung.

1.13. Payou Konto
1.13.1. Gewinne: Erspielte Gewinne & einbezahlte Beträge und Verluste verwaltet Payou auf dem Payou-Konto im Auftrag des Spielers ohne Verzinsung für das Mitglied.

1.13.2. Auszahlung: Mitglieder sind berechtigt, sich ihr Guthaben oder Teile dieses Guthabens jederzeit auszahlen zu lassen, soweit der Auszahlungsbetrag bei mindestens 5 Euro (in Worten: fünf Euro) liegt. Das Mitglied erhält den Auszahlbetrag per Banküberweisung oder PayPal auf Anforderung zugunsten einer von ihm angegebenen inländischen Bankverbindung / PayPal-Konto ausgezahlt, mit jeweils für Payou schuldbefreiender Wirkung. Eine Verpflichtung, die Berechtigung des Kontoinhabers zu prüfen, besteht für Payou nicht. Die Auszahlung erfolgt spätestens zwei Wochen nach der Auszahlungsanforderung.

1.13.3. Angesammeltes Guthaben: Überschreitet das angesammelte Guthaben auf einem Payou-Konto einen Betrag von 1.000 Euro (in Worten: Eintausend Euro), wird Payou die Überweisung des Guthabens über diesem Limit auf ein vom Mitglied angegebenes Bankkonto veranlassen. Payou ist berechtigt, dieses Limit jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern.

1.13.4. Legitimationsprüfung: Payou ist berechtigt, aus Sicherheitsgründen die Auszahlung von Guthaben von einer Legitimationsprüfung abhängig zu machen. In diesem Falle ist das Mitglied verpflichtet, zusammen mit einer schriftlichen Auszahlungsanforderung nebst Angaben zur Bank-/Kontoverbindung eine Kopie seines Personalausweises oder Reisepasses vorzulegen.

1.13.5. Löschung des Kontos: Das Payou-Konto von Mitgliedern kann ohne Angaben von Gründen und nach freiem Ermessen von Payou gelöscht, wenn seit dem letzten Einloggen ein Zeitraum von einem Jahr verstrichen ist oder zum Vertragsende aufgrund Kündigung. Ein Anspruch auf Auszahlung endet mit Löschung des Mitgliederkontos.
auf das Konto vorzunehmen, welches von Payou benannt wird.

1.14. Nutzungsgrundsätze und Verbot des Missbrauchs
1.14.1. Missbrauchsverbot: Missbräuchliche Verhaltensweisen auf Payou sind untersagt. Missbrauch liegt insbesondere aber nicht abschließend dann vor, wenn das Mitglied:

  • absichtlich fehlerhafte, irreführende, unkorrekte oder unvollständige Angaben macht;
  • mehrere Accounts oder unberechtigt einen Account bei Payou eröffnet;
  • betrügt oder versucht zu betrügen, insbesondere indem es Mechanismen, Software oder sonstige Scripts in Verbindung mit der Nutzung der Payou-Webseite verwendet, die das Funktionieren der Payou-Webseite stören (können), oder die es nutzt, um bessere Resultate zu erzielen, als das durch alleinige Nutzung von Maus/Tastatur oder anderer adäquater Eingabegeräte wie Touchscreens oder durch die in den Payou-Spielregeln beschriebene Spielsteuerung möglich ist, oder um bei anderen Teilnehmern die Spielsteuerung negativ zu beeinflussen;

1.14.2. Grundsätze der Kommunikation: Den Mitgliedern ist es möglich, untereinander Kontakt aufzunehmen.. Dabei verpflichten sie sich, nur Inhalte auszutauschen, die

  • frei von offensichtlicher und getarnter Werbung sind;
  • weder unsachlich, vorsätzlich unwahr, ehrverletzend, herabwürdigend, verleumderisch, sittlich anstößig noch pornographisch sind oder einen sonstigen Straftatbestand erfüllen;
  • keine Rechte Dritter verletzen;
  • keine Viren, Computerprogramme oder andere Malware enthalten, die die Funktionsweise fremder Computer beeinträchtigen;
  • keine Umfragen oder Kettenbriefe sind;
  • nicht ausschließlich zum Zweck der Verbreitung eines politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnisses erfolgt;
  • nicht dem Zweck dienen, persönliche Daten von Nutzern ohne das jeweilige ausdrückliche Einverständnis zu insbesondere geschäftlichen Zwecken zu sammeln, zu speichern oder zu nutzen.

1.14.3. Folgen bei Missbrauch: Payou ist berechtigt, im Falle von missbräuchlichen Verhaltensweisen oder einem Verdacht einer solchen missbräuchlichen Verhaltensweise insbesondere nach den Ziffern 1.14.1. und 1.14.2. das Payou-Konto und/oder den Spieler ohne vorherige Abmahnung zu sperren/zu löschen und/oder den Nutzungsvertrag fristlos zu kündigen.

1.14.4. Maßnahmen bei Missbrauch: Payou behält sich vor, missbräuchliche Inhalte, Äußerungen etc. insbesondere nach Ziffer 2.5.2. zu sperren, zu löschen und auf gerichtliche oder behördliche Anordnung hin Auskunft diesbezüglich zu erteilen. Ferner behält sich Payou vor, Strafanzeige zu erstatten.

1.14.5. Melden von Problemen: Bei Problemen jeglicher Art bei der Nutzung unserer Dienste, d.h. im Zusammenhang mit Gutschriften etc. können diese vom Nutzer binnen einer Frist von 30 Tagen ab der jeweiligen Nutzung angezeigt werden.

1.14.6. Beiträge / Anregungen: An Beiträgen in Nutzerforen der Payou-Plattform und anderen seitens das Mitglied zur Verfügung gestellten Materialien, Fotos, Kommentare -verbesserungen etc. erlangt Payou ein zeitlich und räumlich unbeschränktes, vergütungsfreies, einfaches Nutzungsrecht.

1.14.7. Öffentlichkeitsarbeit: Als Gewinn-Spieler erklärst du dich damit einverstanden, dass Payou deinen Mitgliedsnamen, Fotos und Aufnahmen von dir und die Art und Höhe des erzielten Gewinns im Zusammenhang mit deiner Spielteilnahme veröffentlichen kann. Für diese Nutzungen hast du keinen Vergütungsanspruch gegenüber Payou.

Etwaige Beanstandungen, Beschwerden oder Anregungen richtest du bitte an info<@>payou.ch